„Spiel mit den Elementen“

 

g

 

Crossover Performance mit 2 Tänzern und 1 Maler

 

&$8

 

 

In den Bäumen werden bis zu 10 malerisch vorbereitete Bilder aufgehängt. In verschiedenen Höhen und in der Tiefe gestaffelt können sie vom Wind oder auch von den Akteuren in Bewegung gesetzt werden. Die Naturelemente bilden den Rahmen und gleichzeitig die Impulse, um die Energien als Anregung und Herausforderung anzunehmen.  So entstehen permanent neue, überraschende Situationen, auf die Tänzer und Maler spontan reagieren.

 

Die dynamische Kraft der Naturelemente sorgt für Überwachung und Ungewissheit und schafft Raum für Spannung. So können die Zuschauer beobachten und bekommen eine Ahnung, wie sich „das schöne Wilde“ ins Werk setzt.

 

&48

 

Tanz: Alice Cerrato und Antonio Rusciano

Maler: Helmut Luckmann

Gefördert durch:  Kulturamt der Stadt Münster

Dauer: ca. 40 Minuten

 

 

Spiel mit den Elementen

Alle im Schlossgarten, Münster

 

 

 

&48

 

 

 

Video

 

.

 

 

 

 

 

© 2020, Theater Pinkopallino